Christina Rummel, Raphael Gaßmann (Hg.)

Sucht: bio-psycho-sozial

Die ganzheitliche Sicht auf Suchtfragen – Perspektiven aus Sozialer Arbeit, Psychologie und Medizin

Der Sammelband analysiert und diskutiert die Umsetzung des bio-psycho-sozialen Modells in der Begleitung, Beratung und Behandlung suchtgefährdeter und süchtiger Menschen. » zum Artikel

Martin Fleckenstein, Marlis Fleckenstein-Heer u.a.

Mit Stolz aus der Abhängigkeit

Leistungssensible Suchttherapie

In der Leistungssensiblen Suchttherapie werden Betroffene und Angehörige für die erbrachten Leistungen in der Überwindung der Sucht sensibilisiert, und somit wird eine neue, konstruktive Haltung im Umgang mit dieser herausfordernden Erkrankung gefördert. » zum Artikel

Nils Pickert

Prinzessinnenjungs

Wie wir unsere Söhne aus der Geschlechterfalle befreien

Der Autor beschreibt, wo überall Männlichkeits-Normierung von Jungen stattfindet und wie sehr sie ihnen in ihrer Entfaltung schadet. Das Buch ist leidenschaftliches, gedanklich präzises und berührendes Plädoyer für die Freiheit von Geschlechterrollen in der Erziehung unserer Söhne. » zum Artikel

Jürgen Beushausen

Beratung lernen

Grundlagen Psychosozialer Beratung und Sozialtherapie für Studium und Praxis

Nach einer theoretischen Einführung in integrative und systemische Beratungskonzepte können sich die Leserinnen und Leser mit Hilfe verschiedener Arbeitsmaterialien Strategien für die Praxis aneignen. » zum Artikel

Reinhold Feldmann, Anke Noppenberger

FAS(D) perfekt!

Ein Bilderbuch zum FAS(D) – Fetales Alkoholsyndrom bzw. Fetale Alkoholspektrumstörung

Dieses Buch hilft, für die Krankheit FAS(D) zu sensibilisieren. Kindgerecht beschreibt und zeigt die Geschichte Alltagssituationen, die FAS(D)-Kinder auf besondere Weise erleben. » zum Artikel

Christian Schubert mit Madeleine Amberger

Was uns krank macht – was uns heilt

Aufbruch in eine neue Medizin. Das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele besser verstehen

Unser Immunsystem steht in ständiger Wechselwirkung mit unseren Gedanken, unserem Verhalten, unseren Gefühlen. Christian Schubert plädiert für ein neues Denken in Medizin und Forschung, das den ganzen Menschen im Blick hat. » zum Artikel

Margarete Malzer-Gertz, Cornelia Gloger, Claritta Martin, Helga Luger-Schreiner

Therapie-Tools Selbstmitgefühl

„Sich selbst wie einem guten Freund begegnen“ – das beschreibt das Konzept des Selbstmitgefühls. Es kann schulen- und störungsübergreifend umgesetzt werden. Verschiedene Verfahren werden in die zahlreichen Übungen dieses Bandes eingebunden. Achtsamkeit, Meditation und Imagination stellen dabei wesentliche Werkzeuge dar. » zum Artikel