Fachbeiträge

  • Eingliederungshilfe für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen

    Was bringt die Eingliederungshilfe Sucht? Diese Frage beschäftigte die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz in Hamburg. Die Zahl an Personen, die entsprechende Leistungen erhalten, steigt, ebenso die Dauer der bewilligten Maßnahmen sowie die Kosten insgesamt. Um diese Entwicklungen und die Wirksamkeit der Eingliederungshilfe Sucht zu untersuchen, wurde das Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg mit einer Studie beauftragt. Dr. Peter Degkwitz und PD Dr. Uwe Verthein stellen die Studienergebnisse vor. » zum Artikel

Weitere Fachbeiträge

Titelthema 1/2017 Der neue KDS 3.0

Der neue Kerndatensatz „KDS 3.0“. Typisch deutsch und weltweit einzigartig

Mit dem Beginn des Jahres 2017 erfolgt eine wichtige Änderung für die Dokumentation in der Suchthilfe: Der neue Deutsche Kerndatensatz KDS 3.0 wird eingeführt. Kein anderes Land und kein anderer Versorgungsbereich des deutschen Gesundheits- und Sozialwesens verfügt über einen solchen fachlich fundierten und gemeinsam vereinbarten Dokumentationsstandard. Damit das hohe Qualitätsniveau gehalten werden kann, hat der Fachausschuss Statistik der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) innerhalb der letzten drei Jahre den KDS mit Unterstützung zahlreicher Expertinnen und Experten an die Veränderungen bei den Betroffenen und in der Versorgungslandschaft angepasst. In den folgenden Beiträgen geben wir einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen, und die Mitglieder des Fachausschusses Statistik kommentieren den neuen KDS aus ihrer jeweiligen fachspezifischen Sicht.

Weitere Titelthemen